Wir sind da, wennʹs brennt.

Herzlich willkommen beim Kreisfeuerwehrverband Waldshut

 

Unser Ziel im Verband ist es neben der Förderung des Feuerwehr- und Brandschutzwesens, der Ausbau der sozialen Fürsorge, z.B. der
Unfallverhütung. Die Aus- und Fortbildung ist uns ein ebenso großes Anliegen, wie die Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung.

Aktuelles

Gratulation dem stv. Vorsitzenden

Der Kreisfeuerwehrverband gratuliert seinem stv. Vorsitzenden Am vergangenen Samstag haben Andreas und Birgit sich das JA-Wort in der kath. Kirche in Wutöschingen gegeben. Im engsten Familienkreis feierte er seine Hochzeit. Als Kommandant der...

Seminar „Einsätze mit Gifttieren“

Seminar „Einsätze mit Gifttieren“ Die Feuerwehr Laufenburg richtete am 16.11.19 im Auftrag des Kreisfeuerwehrverbandes Waldshut, in Laufenburg ein Seminar zum Thema „Einsätze mit Gifttieren“ aus. Eingeladen waren Feuerwehren aus dem...

Einsatz mit Kampfmitteln

Einsatz mit Kampfmitteln Am 23.11.2019 lud der Kreisfeuerwehrverband Waldshut die Kreisausbilder und interessierten Feuerwehrleute aus dem Regierungsbezirk Freiburg, zu einem Vortrag über die Beseitigung von Kampfmitteln aus den beiden Weltkriegen,...

Präsidentenwahl

Präsident Dr. Frank Knödler mit großer Mehrheit wiedergewählt Bei der Versammlung des Landesfeuerwehrverbands Baden-Württemberg, die vom 10. bis 12. Oktober 2019 in Heilbronn stattgefunden hat, haben die...

RSS Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg

  • Wespen und Hornissen – Einsatz der Feuerwehr nur bei Gefahr
    Wespen, Bienen und Hornissen stellen grundsätzlich keine Gefahr dar, sie können jedoch stechen. Dies ist schmerzhaft, in der Regel aber nicht gefährlich oder tödlich. Lediglich für Menschen mit Insektengiftallergie (2 bis 3 Prozent der Bevölkerung) können Stiche schwerwiegende Folgen haben. Die Feuerwehr rückt zu Insektennestern deshalb auch nur dann aus, wenn eine konkrete Gefahr vorliegt. […]
  • Stau? - Rettungsgasse bilden!
    Grundsätzlich muss immer, wenn der Verkehr stockt, eine freie Bahn für Rettungsfahrzeuge geschaffen werden. Wichtig ist dabei, dass sie bereits bei der Annäherung im Rückstau gebildet wird. Das Bilden der Rettungsgasse ist in der Straßenverkehrsordnung geregelt. Stockt der Verkehr auf Autobahnen und Außerortsstraßen mit wenigstens zwei Fahrtstreifen in einer Richtung, muss eine Durchfahrt für Einsatzfahrzeuge […]